Willkommen zurück!
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer.

Produktbewertungen bei Käufersiegel
4,79 Sterne von 78 Bewertungen

Zungenpiercing

Das Zungenpiercing ist eine der Piercingsvarianten, die mit deutlichen Risiken verbunden ist. Denn beim Stechen können Geschmacksnerven durchstochen und verletzt werden. Sind diese Nerven einmal durchtrennt, lassen sie sich nicht wieder herstellen und verschiedene Geschmacksrichtungen können fortan gar nicht mehr wahrgenommen werden. Ein Zungenpiercing in der Mitte der Zunge ist gefahrloser als eines am Rand der Zunge. In der Mitte kann der Piercer relativ sicher zwischen den Zungenmuskeln hindurchstechen, wohingegen er am Rand genau durch einen Muskel durchstechen muss, um den Kanal für das Zungenpiercing zu erhalten.

Ein Zungenpiercing kann schmerzhaft sein

Die Zunge ist ein höchst sensibles Organ, das mit deutlichen Schmerzen auf ein Zungenpiercing reagieren kann, aber nicht muss. Hier ist natürlich jeder Mensch verschieden und nicht immer ist Angst vor Schmerz berechtigt. In wenigen Fällen kommt es allerdings vor, dass Schmerzen sich über mehrere Tage ziehen und zudem die Zunge merklich angeschwollen ist. In dieser Zeit kann es sogar zu Problemen beim Sprechen oder Essen kommen. Um die Wunde in der Zunge rund um das Zungenpiercing nicht zusätzlich zu reizen, sollten säurehaltige Nahrungsmittel oder Getränke vermieden werden. Das Küssen mit der Zunge ist ebenfalls tabu! Hilfreich für ein schnelles Abklingen von Schmerzen und Schwellungen ist ein regelmäßiges Spülen rund um das Zungenpiercing.

Das passende Zungenpiercing

Nach dem Stechen sollte das erste Zungenpiercing recht lang ausfallen, damit es keine Probleme bei einem eventuellen Anschwellen der Zunge gibt. Nach Abklingen der Schwellung kann natürlich auch ein kürzeres Zungenpiercing eingesetzt werden. Als Abschluss des Zungenpiercings kommt immer eine Kugel infrage, die aber möglichst aus Kunststoff sein sollte. Metallkugeln können in ungünstigen Fällen die Zähne beschädigen. Generell sind Metalle nicht immer als Zungenpiercing geeignet, da es hier verstärkt zu allergischen Reaktionen kommen kann. Vor dem eigentlichen Zungenpiercing sollte daher immer ein Allergietest durchgeführt werden.

Zeige 1 bis 11 (von insgesamt 11 Artikeln) Seiten:  1