Willkommen zurück!
E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer.

Produktbewertungen bei Käufersiegel
4,79 Sterne von 78 Bewertungen

Lippenpiercing

Wenn es auffallen soll, dann ist das Lippenpiercing die ideale Wahl. Neben dem Augenbrauenpiercing gehört es zu den häufigsten Piercings im Gesichtsbereich überhaupt und ist dabei auch noch recht unproblematisch. Nach gründlicher Desinfektion wird auch bei diesem Piercing mit einer Kanüle gestochen. Ein paar Tropfen Blut fließen hier in der Regel schon, das ist allerdings beim Lippenpiercing ganz normal und kaum mit Schmerzen verbunden. Wegen der guten Erreichbarkeit der Lippen gibt es oft Selbstversuche für das Lippenpiercing. Auch wenn es einfach aussieht, können hier schnell Fehler passieren. Wer keine Erfahrung hat, sollte auch beim Lippenpiercing immer auf Expertenkönnen vertrauen.

So heilt die Wunde für das Lippenpiercing

Beim Stechen vom Lippenpiercing ist natürlich ein kleiner Schmerz zu erwarten, der aber nach wenigen Momenten schon abklingt. Die betroffene Stelle kann später etwas anschwellen, das ist völlig normal. Es ist jedoch sinnvoll, nach dem Stechen ein Lippenpiercing von ausreichender Große einzusetzen, damit es durch Anschwellen keine Druckstellen an der Lippe selbst gibt. In der Regel ist in ein paar Tagen bereits alles vergessen. Sollte die Schwellung nicht abklingen oder sogar schmerzhaft werden, dann sollte allerdings ein Arzt zurate gezogen werden, um weitere Probleme mit dem Lippenpiercing zu vermeiden.

So pflegt man ein Lippenpiercing

Besondere Pflege ist meist nur in den ersten Tagen nötig. Es sollte bis zum ausheilen der kleinen Wunde am Lippenpiercing täglich zwei bis dreimal desinfiziert werden. Zudem sollten Fremdstoffe, die Entzündungen begünstigen oder das Abheilen verhindern können, möglichst vermieden werden. Dazu gehören auch Cremes, Makeups oder Haarspray. Wird das Lippenpiercing desinfiziert, ist ein wenig Bewegung sinnvoll, damit das Piercing nicht anwachsen kann. Ein wenig Vorsicht ist dabei geboten, denn die frische Wunde kann dann noch einmal etwas nachbluten. Wenn die Wunde völlig verheilt und die Schwellung rund um das Lippenpiercing völlig abgeklungen ist, dann ist keine besondere Pflege mehr nötig. Die übliche tägliche Gesichtsreinigung schließt das Lippenpiercing ausreichend mit ein.

Zeige 1 bis 24 (von insgesamt 24 Artikeln) Seiten:  1